Angaben aus der Verlagsmeldung

Literarische Antikerezeption zwischen Kritik und Idealisierung : Aufsätze und Vorträge, Band III / von Volker Riedel


Der dritte Band der ›Kleinen Schriften‹ von Volker Riedel enthält 25 Beiträge zur ›Gedankenfreiheit‹ in der römischen Literatur und zu Schriftstellern des 1. Jahrhunderts n. Chr. (Phaedrus u. a.), zu rezeptionstheoretischen Fragen und zu Autoren des 18. und frühen 19. Jahrhunderts (Bodmer, Winckelmann, Wieland, Goethe, Voß, W. v. Humboldt) sowie zur Ikaros-Rezeption und zu Schriftstellern des 20. Jahrhunderts (George, H. Mann, Arendt, Hermlin, Hacks, Fühmann, Ebersbach). Eingeleitet wird der Band mit einem Überblick über die Antikerezeption in Deutschland von Karl dem Großen bis zur Gegenwart, beschlossen mit einer Würdigung des Philosophen und Philologen Rudolf Schottlaender. Besonderer Nachdruck wird auf das Verhältnis zwischen Vorbildlichkeit und Problematisierung der Antike gelegt.