Angaben aus der Verlagsmeldung

Die Architektur der Gesellschaft : Theorien für die Architektursoziologie


Architektur ist die durchdringende und dauerhafte Gestalt der Gesellschaft; sie ist es, in der wir uns täglich bewegen, agieren und interagieren. Erst neuerdings wird sie zu einem Schlüsselthema der soziologischen Theorie. Der Band ist ein Durchbruch dieser neuen Architektursoziologie und ihrer Theoriebildung, der zugleich einen Beitrag zur Gesellschaftsdiagnose leistet. Mittels verschiedener soziologischer Theorien und Beispiele analysieren die Beiträge anhand der Architektur die Eigenart und Struktur (¼Architektur½) der Gesellschaft. Die ¼Architektur½ des Buches selbst verhilft dazu, sich im Dschungel der soziologischen Paradigmen zurechtzufinden.