Angaben aus der Verlagsmeldung

Zauber der Montur : Zum Symbolgehalt der Uniform in der österreichischen Literatur der Zwischenkriegszeit / von Markus Rieger


Der Literaturwissenschaftler Markus Rieger beschäftigt sich mit "Kleidung". Genauer: Er zeigt anhand der Verwendungsweisen des Zeichens „Uniform“, wie sich Autoren wie Karl Kraus, Joseph Roth oder Franz Werfel in die zeitgebundenen Diskurse „einschreiben“ und zeittypische Themen verarbeiten.
Der letzte von Herausgeber Wendelin Schmidt-Dengler initiierte Buchbeitrag der Braumüller-Reihe Zur neueren Literatur Österreichs: Die Darstellung der Uniform, die wie eine Markierung einen Weg durch die österreichische Literatur von der Zeit nach dem Ersten Weltkrieg bis in die Dreißigerjahre weisen kann. Durch eine beschreibende Dekodierung der Texte dieser Jahre wird auch mentalitäts- und kulturgeschichtliches Wissen über die Epoche gewonnen.