Angaben aus der Verlagsmeldung

Der unverstellte Blick : Unsere Mütter (aus)gezeichnet durch die Zeit 1938 bis 1958. Töchter erinnern sich


Geschichte in Biografien – Biografien der Mütter erzählt von den Töchtern:
Die vielschichtigen Erinnerungsberichte beweisen in aller Deutlichkeit, dass sich Geschichte aus der Sicht von Frauen auf eine neue Weise darstellt. Andere Prioritäten bestimmen die Betrachtungsweise. Unbeachtete Schwerpunkte bekommen Gewicht. Hoffnungen und Erwartungen für die Zukunft lassen sich davon ableiten.
In diesem Buch kommen die Töchter zu Wort, die die Geschichte ihrer Mütter aus einer Zeit erzählen, der sich Deutschland langsam auf neue Weise nähert. Wie haben die Mütter diese schwere Zeit erlebt? Eine Zeit vielfach geprägt von Krieg, Gewalt, Verlust, Verfolgung und Vertreibung. Töchter spüren dem nach. Als Leserin und Leser wird man an die Hand genommen; die persönlichen Erzählungen lassen die zeit wieder auferstehen und den Atem stocken. Ein Buch, das in seiner Vielfalt tief berührt.