Angaben aus der Verlagsmeldung

Terrorziel Europa : Das gefährliche Doppelspiel der Geheimdienste / von Jürgen Elsässer


DAS MYSTERIUM des Khalid al Masri, die Anschläge in London, Madrid oder Istanbul: Es vergeht kaum ein Monat, in dem die Sicherheitsbehörden nicht Großalarm auslösen. Ein islamistischer Anschlag mit einer schmutzigen Atombombe oder Killerbakterien sei nur noch eine Frage der Zeit, behaupten führende Politiker. Doch eine genauere Analyse zeigt: Bei allen Anschlägen und Anschlagsversuchen auf unserem Kontinent spielten westliche Doppelagenten eine wichtige Rolle. Der religiöse Fundamentalismus ist zwar eine Realität. Aber sein terroristisches Potential ist eine Leihgabe vor allem der US-amerikanischen und britischen Geheimdienste, die Europa auf diese Weise immer tiefer in ihren weltweiten Krieg gegen den Islam hineinziehen wollen. Jürgen Elsässer hat als Mitarbeiter im BND-Untersuchungsausschuss des Deutschen Bundestages Einblicke in das schmutzige Doppelspiel von Al Qaida, CIA und Secret Service seit den frühen neunziger Jahren bekommen. „Eine Goldgrube an Enthüllungen“, schrieb der langjährige französische Innenminister Chevenement über sein letztes Buch „Wie der Dschihad nach Europa kam“.