Angaben aus der Verlagsmeldung

Einzigartig : Dozierende, Studierende und Repräsentanten der Deutschen Hochschule für Politik (1920–1933) im Widerstand gegen den Nationalsozialismus


1932/33 liefen an den Universitäten Dozenten und Studierende in Scharen zu den Nationalsozialisten über. An der Deutschen Hochschule für Politik (DHP) dagegen blieb die große Mehrheit den demo­kratischen Gründungsintentionen des Hauses treu. Einzigartig war auch, dass viele sich Widerstandsgruppen anschlossen oder aus der Emigration das NS-System bekämpften. – Der Band gibt einen Überblick über Struktur und Entwicklung der DHP. Im Mittelpunkt aber stehen zahlreiche Biographien von Dozenten und Studenten, die aktiv gegen den Nationalsozialismus gekämpft haben – darunter in sozialdemokratischen und kommunistischen Widerstandsgruppen, im Kreisauer Kreis und unter den Verschwörern des 20. Juli, in den Landesgruppen deutscher Gewerkschafter in Großbritannien und Schweden sowie in den USA in der German Labor Delegation und im Council of a Democratic Germany.