Angaben aus der Verlagsmeldung

Wie wird man Franz Kafka? : Drei Essays / von Janko Ferk


Aus den wenigen Worten Kafkas viele zu machen, kann mit gutem Grund der Masse der Sekundärliteratur zu Kafka vorgehalten werden. Janko Ferk, der Jurist, ist bemüht, den Texten des Prager Doktors der Rechte durch die ökonomische Konfrontation mit den rechtswissenschaftlichen Studien und rechtshistorischen Quellen eine Folie zu geben, auf methodologisches Imponiervokabular zu verzichten und sich selbst zurückzunehmen, und so mit eine Tugend zu üben, die der Auseinandersetzung mit Kafka gut bekommt: Zurückhaltung.

Wendelin Schmidt-Dengler (aus dem Vorwort)