Angaben aus der Verlagsmeldung

Bildungspolitik und Bildungsgerechtigkeit


Dem deutschen Bildungssystem werden schlechte Noten ausgestellt. Die PISA-Studien haben verdeutlicht, wie selektiv das deutsche Bildungssystem ist und wie stark es soziale Ungleichheiten reproduziert. Gerade Kinder aus sozial schwächeren Schichten und Kinder aus Migrantenfamilien sind strukturell benachteiligt. Insgesamt ist die Schere zwischen den unteren und oberen Kompetenzniveaus äußerst groß und oft eng an die soziale Herkunft gekoppelt.
Über die Wege, diesem Missstand zu begegnen, herrscht Uneinigkeit. Sind Ganztagsbetreuung und der Ausbau der individuellen Förderung schon ausreichende Antworten auf die Bildungsmisere? Welche Wege müssen beschritten werden, um der Bildungsspaltung und Bildungs-armut in Deutschland entgegenzutreten? Welchen Akteuren im Bildungs-wesen kommt welche Verantwortung zu? Wie kann Chancengleichheit in Bezug auf Bildung gesichert werden?
Die Reihe »Sozialethik konkret« greift diese Fragestellungen auf und stellt sich den aktuellen Herausforderungen der Bildungspolitik in Deutschland. In den Beiträgen dieses Bandes werden von den Autoren der spezifische Beitrag christlicher Sozialethik im interdisziplinären Dialog ermittelt, Konsequenzen für notwendige Strukturveränderungen im Bildungssektor analysiert und offene und weiterführende Frage-stellungen identifiziert.