Angaben aus der Verlagsmeldung

Alternative Bestattungen : Formen und Folgen. Ein Wegweiser / von Reiner Sörries


Galten bis vor kurzem in Deutschland der Friedhofszwang und strenge Auflagen für die Gestaltung des Grabes, so herrscht nun im 21. Jahrhundert fast vollständige Freiheit im Bestattungsfall. Dabei kann es anonym genauso zugehen wie spektakulär; entscheidend ist heute der Wille des Verstorbenen oder seiner Angehörigen. War die Beisetzung außerhalb von Friedhöfen bis vor wenigen Jahren undenkbar, so haben heute die Bestattungswälder Konjunktur. Aber auch sonst bedient der Markt alle denkbaren Bestattungswünsche von der Beisetzung an den Gestaden des Mittelmeeres oder vor Hawaii bis zur Umformung der Kremationsasche in einen Erinnerungsdiamanten. Ebenso verändert haben sich die Trauerfeiern, und das Glas Prosecco am offenen Grab gilt nicht als geschmacklos.