Angaben aus der Verlagsmeldung

Kindeswohlgefährdung und Vernachlässigung / von Ute Ziegenhain, Jörg Fegert


Kurztext

Wir reagieren mit Entsetzen, wenn Eltern ihr Kind vernachlässigen oder misshandeln -- manchmal gar bis zum Tod. Schnell werden Forderungen nach gesetzlichen Maßnahmen und einer Verbesserung des Kinderschutzes laut.
Wie greift man wirksam ein, bevor die familiäre Situation eskaliert? Wie erkennt man Risiken, wie fördert man frühzeitig die Erziehungskompetenz der Eltern? Wie lassen sich institutionelle Hilfen verbessern?

In diesem Buch werden interdisziplinäre Lösungsansätze gebündelt: Experten aus den Bereichen Recht, Medizin, Psychologie und Pädagogik beschreiben

den gesetzlichen Handlungsrahmen,
die Einschätzung familiärer Risiken,
die Förderung der elterlichen Feinfühligkeit,
bewährte Modelle institutioneller Kooperation.

Autoreninformation

PD Dr. Ute Ziegenhain, Pädagogin und Entwicklungspsychologin, Forschungsschwerpunkt Eltern-Kind-Interaktionen, und Prof. Dr. med. Jörg M. Fegert, Kinder- und Jugendpsychiater mit Forschungsschwerpunkt Kinderschutz, beide Univ.-Klinikum Ulm