Angaben aus der Verlagsmeldung

Isabelle und Jean-Conrad Lemaitre. Collections Videos & Films


Die Sammlung Isabelle und Jean-Conrad Lemaître zählt zu den bedeutenden Film- und Videokollektionen internationaler zeitgenössischer Künstler in Europa. Die Kunsthalle zu Kiel zeigt erstmals in Deutschland eine Auswahl von 20 Werken.
Neben gefeierten Stars wie Tacita Dean, Anri Sala und Mark Wallinger sind in der Sammlung auch junge, bislang weniger bekannte Talente wie Keren Cytter, Emily Jacir und Sigalit Landau vertreten. Die Werke der Kollektion kreisen in eindringlicher Weise um soziopolitische Fragen, widmen sich aber auch dem alltäglichen Leben. Da jede Arbeit die Handschrift der jeweiligen Künstlerpersönlichkeit trägt, bietet die Sammlung ein anschauliches Panorama zeitgenössischer Videokunst seit den 1990er Jahren.
Isabelle und Jean-Conrad Lemaître begannen in den 1980er Jahren, Kunst zu sammeln. Seit 1997 gilt der Fokus ihres Interesses der Videokunst, die sich ab den 1960er Jahren als künstlerisches Medium zu etablieren begann. 2007 haben die Sammler einen Preis zur Förderung junger Videokünstler ins Leben gerufen.
Mit Beiträgen von folgenden Künstlern:
Jennifer Allora & Guillermo Calzadilla, Yael Bartana, Sébastien Caillat, Keren Cytter, Tacita Dean, Jeremy Deller, Sebastian Diaz Moralez, Yang Fudong, Fabien Giraud, Dominique Gonzalez-Foerster, Emily Jacir, Arthur Kleinjan, Sigalit Landau, João Onofre, Jeroen de Rijke / Willem de Rooij, Anri Sala, Zineb Sedira, Mariana Vassileva, Mark Wallinger, Artur Żmijewski.