Angaben aus der Verlagsmeldung

Nachgehört und nachgefragt : Clemens August Graf von Galen


Wenn jemals ein Westfale zur historischen Symbolfigur geworden ist, dann Clemens August Graf von Galen (1878-1946). Schon während des Krieges und noch stärker nach seinem plötzlichen Tod im März 1946 wurde er zur Symbolfigur eines Katholizismus, der widerstanden hatte.

Diese Doppel-CD rezitiert zentrale Gedanken, Aussagen, Predigten und Hirtenbriefe des „Löwen von Münster“ und eröffnet so einen neuen Zugang zu seiner Persönlichkeit. Durch den Kirchenhistoriker Hubert Wolf werden die Tonzeugnisse in ihren historischen Kontext eingebettet und behutsam interpretiert. Am Ende lässt das einzige bekannte Original-Tondokument mit der Stimme von Galens den Kardinal selbst zu Wort kommen und macht ihn so in ganz besonderer Weise lebendig.