Angaben aus der Verlagsmeldung

Maria Magdalena /Agnes Bernauer / von Friedrich Hebbel


»Ich verstehe die Welt nicht mehr!« Mit diesem berühmten Ausruf des Vaters endet das Trauerspiel ›Maria Magdalena‹. Weil der Vater zuvor stets glaubte, die Welt zu verstehen, hat er seine Tochter in den Selbstmord getrieben. Davon, unter anderem, handelt Hebbels Stück: von der Grausamkeit und Härte, die aus dem Glauben resultiert, man habe die Welt im Griff. Und haben nicht auch heutige Trauerspiele, ob im Privaten oder in der Politik, mit diesem alten Irrglauben zu tun? »Ich verstehe die Welt nicht mehr!« – wäre das nicht ein idealer Anfangssatz für glücklichere Geschichten?