Angaben aus der Verlagsmeldung

So weit der Wind uns trägt : Roman / von Ana Veloso


Portugal im Jahre 1908: Schon als Jugendliche schwören sich Jujú und Fernando ewige Liebe. Doch Jujú ist die Tochter des reichen Großgrundbesitzers Carvalho - und Fernando der Sohn armer Bauern... Von Jujús Liebe zu dem mittellosen Fernando wollen ihre Eltern nichts wissen, denn sie haben schon lange vor, sie mit dem vermögenden Rui zu verheiraten. Fernando sieht nur eine Chance, doch noch Gnade vor den Augen der Eltern seiner Angebeteten zu finden: Er muss es zu etwas bringen! Im von Putschversuchen und Attentaten erschütterten Portugal plant er, beim Militär Karriere zu machen, und verlässt schweren Herzens sein Heimatdorf. Erst nach Jahren kehrt Fernando zurück - aber er kommt zu spät, denn Jujú hat gerade in die Ehe mit Rui eingewilligt. Doch der Zauber wirkt noch immer, und ein Blick in Fernandos Augen genügt Jujú, um ihm erneut rettungslos zu verfallen. Niemals wird sie einen Mann so lieben wie ihn, und sie gibt seinem Drängen nach: Die beiden verbringen eine letzte wunderbare Nacht miteinander. Als Fernando in den Krieg ziehen muss, ahnt er nicht, dass diese Nacht nicht ohne Folgen geblieben ist. Folgen, die das Schicksal der beiden Familien über Generationen bestimmen werden...