Angaben aus der Verlagsmeldung

Gerechtigkeit, Geschlecht und demografischer Wandel


Die meisten pflegebedürftigen Alten werden heute von Angehörigen betreut. Nicht umsonst wird von der Familie als vom größten Pflegedienst der Nation gesprochen. Bei einer genauen Analyse der innerfamilialen Strukturen wird jedoch deutlich, dass Fürsorge für Alte in der Familie eng mit der Geschlechterfrage verknüpft ist. Die AutorInnen beleuchten das Verhältnis von Geschlecht, Gerechtigkeit und demografischem Wandel aus verschiedenen disziplinären Perspektiven und sensibilisieren für einen oft vernachlässigten Aspekt von Pflegebeziehungen.