Angaben aus der Verlagsmeldung

Fit für den demographischen Wandel : Unternehmen mit regionalen Netzwerken besser unterstützen / von Andreas Heyer, Detlef Hollmann


Der Anteil der über 50-Jährigen in den Betrieben nimmt kontinuierlich zu. Um die Produktivität der Belegschaft bis zum Renteneintrittsalter zu erhalten, müssen Arbeitgeber in die Gesundheit und Leistungsfähigkeit ihrer Beschäftigten investieren. Dies berücksichtigen viele Firmen bislang zu wenig. »Fit für den demographischen Wandel« dokumentiert, wie drei Regionen neue Strukturen erproben. Regionale Netzwerke stellen sogenannte Lotsen: Sie übernehmen die Erstberatung und unterstützen die Unternehmen bei Maßnahmen für den Erhalt der Arbeitsfähigkeit alternder Belegschaften.