Angaben aus der Verlagsmeldung

Justitia ist eine Frau : Geschichte und Symbolik der Gerechtigkeit / von Barbara Degen


Das Buch führt in die Geschichte und Symbolik der Gerechtigkeit aus frauengeschichtlicher Sicht ein. Es kann als Begleitkatalog zu der Wanderausstellung "Füllhorn, Waage, Schwert – Justitia ist eine Frau" gelesen werden oder auch als eine vollkommen eigenständige Lektüre.
Der frauengeschichtliche Blick in die Geschichte und Symbolik der Gerechtigkeit eröffnet neue Perspektiven und Sichtweisen. Von der ägyptischen Ma'at über die griechische Göttin Themis und die Tugendlehre des Mittelalters, über die Frauen der französischen Revolution und die Trauer über den Faschismus spannt sich der Bogen über 23.000 Jahre Menschheitsgeschichte bis zur Gegenwart. Auch die großen Gerechtigkeitsphilosophinnen wie Christine de Pizan, Hildegard von Bingen und Hedwig Dolum kommen zu Wort.