Angaben aus der Verlagsmeldung

Schuld, die nicht vergeht : Den letzten NS-Verbrechern auf der Spur / von Kurt Schrimm


»Gerechtigkeit gibt es nicht - wir können nur versuchen, noch so viele wie möglich zu kriegen«.
Ohne sie wäre das Vernichtungssystem nicht möglich gewesen: die KZ-Aufseher, Wachleute, Buchhalter, Helfer, die kleinen Rädchen im großen Mordgetriebe.Ohne ihn wären sie nie zur Verantwortung gezogen worden: Kurt Schrimm, Staatsanwalt und langjähriger Leiter der Zentralen Stelle zur Aufklärung von NS-Verbrechen. Sein halbes Leben hat er der Aufgabe gewidmet, NS-Verbrecher vor Gericht zu bringen.Jetzt berichtet Schrimm, wie er den Tätern auf die Spur kam, und erzählt von den bewegenden Begegnungen mit KZ-Überlebenden, die er als Zeugen befragt hat. Und es wird unabweislich klar, warum es auch über 70 Jahre nach dem Ende des NS-Staats notwendig ist, jeden einzelnen dieser Täter zur Rechenschaft zu ziehen.