Angaben aus der Verlagsmeldung

Quintus Smyrnaeus: Transforming Homer in Second Sophistic Epic


Die „Ereignisse nach Homer“, die Quintus Smyrnaeus im 3. Jh. n.Chr. in seinem griechischen Epos Posthomerica beschreibt, sind ein Versuch, die Lücke zwischen Ilias und Odyssee zu schließen und die bis dahin verstreut überlieferten Berichte über den Kampf um Troja erzählerisch zu vereinen: das Schicksal von Achill, Ajax, Paris und der Amazone Penthesilea, das Eingreifen des Neoptolemos und die Geschichte vom trojanischen Pferd bis zur Zerstörung der Stadt. Der vorliegende Band fasst die Ergebnisse der ersten internationalen Tagung zu Quintus Smyrnaeus zusammen.