Angaben aus der Verlagsmeldung

Lobbyismus in Deutschland : Am Beispiel des Dieselpartikelfilters / von David Krahlisch


Die Automobilindustrie und die Politik standen seit geraumer Zeit vor der Aufgabe, eine europäische Richtlinie und deren Vorgaben bezüglich der Ruß- bzw. Staubpartikel zu erfüllen. Wie also ist die hitzig geführte Diskussion in den Medien über die Einführung des so genannten Dieselrußfilters in Deutschland zu erklären? Um dies zu beleuchten gibt der Autor einführend einen Überblick über die Geschichte des Lobbyismus bis hin zum Public Affairs. Die Unternehmensstrategie der Nachhaltigkeit wird hierbei genauso betrachtet, wie auch die Einführung des Katalysators in Deutschland. In den geführten Experteninterviews kommen schlussendlich ausgewählte Vertreter der politischen Ebene zu Wort. Auch die „Vorreiterrolle“ der PSA-Gruppe (Peugeot, Citroën) gegenüber den deutschen Automobilherstellern analysiert der Autor, richtet sich sein Buch doch nicht nur an Verbände, Wirtschaftswissenschaftler und Manager der Automobilindustrie. Der Entscheidungsträger wie auch der Laie erhält durch die Verbindung von Theorie und ausgewählten Praxisbeispielen einen Überblick über das angespannte Verhältnis zwischen Wirtschafts- und Umweltpolitik.