Angaben aus der Verlagsmeldung

Wir sind anders : Gender und Ethnizität in Barbara Frischmuths Romanen / von Andrea Horváth


Barbara Frischmuths Werke machen verschiedene Formen von
kulturellen Fremdheiten lesbar und verweisen auf den strukturellen
Zusammenhang von Frauen und Fremden, von Weiblichkeit und Fremde. Die ausgewählten Romane sind Beispiele für Überschneidungen von kultureller und sexueller Differenz und verdeutlichen, dass die Frage nach der geschlechtlichen Semantisierung postkolonialer Beziehungen in das Zentrum des postkolonialen Diskurses und postkolonialer Literatur führt.