Angaben aus der Verlagsmeldung

Unmögliche Heimat : Eine deutsch-jüdische Geschichte der Bundesrepublik / von Anthony Kauders


Nach dem Holocaust schien es undenkbar, dass in Deutschland wieder Juden leben könnten. Doch viele, die überlebt hatten, blieben, andere kehrten zurück, zum Missfallen der Juden im Ausland. So war das Leben in der Bundesrepublik zunächst geprägt von fehlendem Schuldbewusstsein bei Nichtjuden und Schuldgefühlen bei Juden, die sich für ihr Bleiben rechtfertigen mussten. Wie sich das komplizierte Verhältnis zwischen Juden und Nichtjuden entwickelte, welche Rolle jüdisches Leben in der jungen deutschen Demokratie spielte und wie jüdische Gemeinden wieder Fuß fassten, beschreibt Anthony Kauders erstmals auf breiter Quellengrundlage.

• Die erste umfassende Geschichte der Juden in der Bundesrepublik nach 1945
• Eine Geschichte der Bundesrepublik aus der Perspektive des deutsch-jüdischen Verhältnisses