Angaben aus der Verlagsmeldung

documenta zwischen Inszenierung und Kritik : 50 Jahre documenta


Inhalt: Vorwort: Karin Stengel, Heike Radeck, Friedhelm Scharf /
Merz-Denken: Zur Auslotung des documenta-Prozesses zwischen Kritik und Spektakel: Sarat Maharaj /
Merz-Thinking: Sounding the documenta-process between critique and spectacle: Sarat Maharaj /
Das Prinzip Inszenierung: documenta-Kunst im Kontext ihrer Zeit: Harald Kimpel /
Das Museum Fridericianum als Gedächtnisort der documenta: Christoph Lange/ /
documenta und Wirksamkeit - Nochmals zum Konzept der Jubiläumsausstellung: Michael Glasmeier /
Filmkunstschau, Filmfestival, Plattform und Passage - Anmerkungen zum Film zwischen Inszenierung und Internationalität auf der documenta: Sabiene Autsch /
„Maler, Macher und Moneten: 50 Jahre documenta in der Reportage“ - Das Videoarchiv im documenta Archiv und sein Beitrag zur Jubiläumsausstellung: Martin Groh /
DISCURSIVE PICNIC - zur 50-Jahre-documenta-Konferenz in Hofgeismar: UNWETTER /
Berufsrisiko: Elke Buhr /
Von links oben nach rechts unten: Alfred Nemeczek
Stationen der documenta-Kritik: Karin Stengel, Friedhelm Scharf
documenta heute: Roger M. Buergel
Rückblick und Ausblick: Bernhard Balkenhol
AutorInnen