Angaben aus der Verlagsmeldung

Gottes Vorstellung : Untersuchungen zur literarischen Ästhetik und Theologie des Alten Testaments / von Helmut Utzschneider


Glaube und Religion drücken sich nicht nur im Reden, Handeln und Argumentieren aus, sondern realisieren sich auch "ästhetisch", in sinnlicher Wahrnehmung, in Imaginationen und Inszenierungen. In der Bibelwissenschaft ist Ästhetik vor allem über das Verständnis der Bibel als Literatur vermittelt. Es geht um die Möglichkeit, Gott in der Vermittlung durch die biblische Literatur wahrzunehmen. Utzschneider greift Impulse der Literaturwissenschaft auf (z. B. die Rezeptionsästhetik), er zeigt, dass die Redetexte der alttestamentlichen Prophetie szenisch und dramaturgisch angelegt sind und dabei mit der sinnlichen Vorstellungskraft der Leserinnen und Leser rechnen, schließlich benennt er die Elemente einer ästhetischen Theologie des Alten Testaments, die die "Vorstellung Gottes" von den biblischen Textgestalten her entwickelt.