Angaben aus der Verlagsmeldung

Problemfeld Romantik : Aufsätze zu einer spezifisch deutschen Vergangenheit / von Klaus Peter


Die deutsche Romantik war immer auch politisch, direkt oder indirekt. Das hing damit zusammen, daß es in Deutschland um 1800 noch keine politische Einheit gab. Indem die Romantik Modelle dafür anbot, was – vor allem zur Zeit der französischen Vormacht in Deutschland – deutsch war oder sein sollte, gewann sie eine Bedeutung, die ihr eine große, aber nicht unproblematische Rolle in der deutschen Geschichte des 19. und dann auch des 20. Jahrhunderts garantierte; Nachwirkungen sind bis heute zu beobachten. Neben dem Verhältnis zur Aufklärung des 18. Jahrhunderts geht es in den hier versammelten Aufsätzen um diese historische Rolle der Romantik am Beispiel charakteristischer Autoren und Werke.