Angaben aus der Verlagsmeldung

Nicht alle Wege führen nach Rom : Religionen, Rituale und Religionstheorie jenseits des Mainstreams. Festschrift für Karl Hoheisel


Sowohl die anderen Religionen als auch das Christentum setzen sich im Gespräch der potentiellen Hinterfragung ihrer Anliegen aus. Im Zuge dieser Entwicklung können lokale Prägungen des Christentums wie auch Veränderungen der anderen Religionen entstehen. Diesem potentiellen Wandel widmen sich die Beiträge des vorliegenden Bands. Die Autorinnen und Autoren sind aus eigener empirischer Forschung mit dem interreligiösen Dialog vertraut und eröffnen theologische, missionswissenschaftliche und ästhetische Perspektiven auf dessen Veränderungspotential.