Angaben aus der Verlagsmeldung

Die Griffelglossierung in Freisinger Handschriften des frühen 9. Jahrhunderts / von Oliver Ernst


Gegenstand dieser Studie zur frühen volkssprachlichen Überlieferung des Deutschen sind die Griffelglossen von vier in Freising entstandenen und glossierten Handschriften der BSB München (Clm 6220, Clm 6263, Clm 6272, Clm 6277), die auf der Basis eingehender Autopsien ediert und kommentiert werden. Die sprachliche Analyse basiert dabei auf einem ganzheitlich-funktionalen Zugriff auf das Wortmaterial, zu dem eine handschriftennahe Edition genauso gehört wie die systematische Unterscheidung verschiedener Glossierungsschichten und die Behandlung lateinischer Einträge. Die auf die Editionen jeder Handschrift folgenden Analysekapitel verfolgen darüber hinaus das Ziel, die Glossierungen auch hinsichtlich funktionaler und kulturhistorischer Aspekte in ihrer jeweiligen historischen Eintragungssituation zu fassen.