Angaben aus der Verlagsmeldung

Vom Grenzzaun zur Kunstgrenze : Zur Geschichte eines außergewöhnlichen Projekts


Am 16. August 2006 wurde der deutsch-schweizer Grenzzaun auf dem Gebiet »Klein Venedig« in Konstanz zerschnitten, die Grenzbefestigung am See wurde zum Abriss frei gegeben. Anstelle des Zauns markiert heute die weltweit erste Kunstgrenze den Verlauf einer Landesgrenze.

»Vom Grenzzaun zur Kunstgrenze« zeichnet den Weg eines außergewöhnlichen Kunstwerks von der Idee bis zur Realisierung nach. Aufsätze zu den Skulpturen von Johannes Dörflinger werden mit Beiträgen zur Geschichte der Grenze und zur Zusammenarbeit zwischen der deutschen Stadt Konstanz und dem schweizerischen Kreuzlingen ergänzt.