Angaben aus der Verlagsmeldung

What does the jellyfish want?. Künstler Fotografie Museum Ludwig / von Tomas Schmit


Der jellyfisch, Qualle, das geschlechtslose Wesen, versinnbildlicht die Frage, die diesem ausführlichen Überblickswerk zur zeitgenösssischen Fotografie zu Grunde liegt. Als Bestandskatalog der fotografischen Sammlung des Museum Ludwig stellt es zugleich ein zukünftiges Standartwerk zur Fotografie im 20. und 21. Jahrhunder dar. Den Tendenzen der 1920er Jahre, die in Essays u.a. über Man Ray, László Moholy-Naghy und August Sander beleuchtet werden, stehen 74 Positionen aus den Jahren 1959 bis 2007 gegenüber. Sie veranschaulichen in Kutztexten und zahlreichen Abbildungen prägnant biografische und könstlerische Hintergründe. Das Buch ist nicht nur ein umfassender Fotoband, sondern arbeitet auch den Wandel des Mediums zwischen Fotografie und Fotografischem, zwischen Dokumentation und Konstruktion heraus.
*******************************************************

Künstler. u.a.
John Bladessari, Bernd und Hilla Becher, Mel Bochner, Jan Dibbets, Rineke Dijkstra, William Eggelston, Valie Export, Hans Peter Feldmann, Gilbert & George, Andreas Gursky, Candida Höfer, Jürgen Klauke, Annie Leibovitz, Sol LeWitt, Robert Mapplethorpe, Gordon Matta-Clark, Bruce Nauman, Peter Piller, Thomas Ruff, Ed Rusha, Gregor Schneider, Cindy Sherman, Thomas Struth, Wolfgang Tillmans, Jeff Wall, Christopher Williams.