Angaben aus der Verlagsmeldung

Jacob Böhmes Weg in die Welt : Zur Geschichte der Handschriftensammlung, Übersetzungen und Editionen von Abraham Willemszon van Beyerland


Diese Aufsatz- und kritische Quellensammlung sorgt für den längst überfälligen Überblick über die Verbreitung und Überlieferung der Schriften Jakob Böhmes. Besondere Berücksichtigung findet die Leistung der frühen Böhmeforschung, vor allem die Sammlung von Originalhandschriften, Manuskriptkopien und frühen Druckfassungen, die im 17. Jahrhundert durch den niederländischen Geschäftsmann Abraham Willemszoon van Beyerland (1575-1624) zusammengetragen wurde. Neben der ausführlichen Darstellung der Entstehung, die das tolerante Klima Amsterdams dieser Zeit widerspiegelt, wird die Geschichte der Sammlung bis in die Gegenwart beschrieben. Die Beiträge dieses Bandes spiegeln 20 Jahre Böhmeforschung am Ritman Forschungsinstitut in Amsterdam wieder und stammen von Günther Bonheim, José Bouman, Carlos Gilly, Frans A. Janssen, Frank van Lamoen, E. Oosterwijk-Ritman, J. R. Ritman, Gerhard Wehr und Matthias Wenzel.