Angaben aus der Verlagsmeldung

Soziale Praxis und kulturelle Bedeutung am Beispiel der Wohnarchitektur von Fara / von Maria Th Starzmann


Architektur ist die Gestaltung des Raumes. Um die bei Ausgrabungen wieder gewonnenen Strukturen auszuwerten und somit zu "lesen" entwickelte die moderne Archäologie differenzierte Methoden. Die Autorin zeigt am eher unspektakulären Beispiel der Reste der Wohnhausarchitektur der südbabylonischen Stadt Fara beispielhaft, wie mit integrierten Funktions- und Aktivitätenanalysen die soziale Praxis und kulturelle Bedeutung der frühdynastischen Epoche des Alten Mesopotamiens erhellt werden kann.