Angaben aus der Verlagsmeldung

Sachsens Museen & Schauanlagen des Berg- und Hüttenwesens / von Franz Eisel


Der Bergbau in Sachsen hat eine lange Tradition. Besonders im Erzgebirge hinterließ der über 800 Jahre lang betriebene Bergbau eine Kulturlandschaft mit einem fast unüberschaubaren Bestand an technischen Denkmalen. Lebendige Volkskunst und Brauchtum zeugen noch heute von der Blütezeit des Erzbergbaus, aber auch von den schweren Zeiten der Bergleute nach seinem Niedergang. Doch auch anderenorts hat das Bergbauland Sachsen einmalige kulturhistorische Sehenswürdigkeiten zu bieten, die interessante Eindrücke von Vergangenheit und Gegenwart des Erzabbaus vermitteln. In diesem Führer werden die Museen Sachsens vorgestellt, die die Kulturgeschichte des Berg- und Hüttenwesens und die bergmännische Volkskunst zum Thema haben, außerdem technische Denkmale, Besucherbergwerke und Schauanlagen sowie einige Bergbaulehrpfade. Von Altenberg bis Zwickau werden jeweils der betreffende Ort mit seiner lokalen Bergbaugeschichte, danach die Museen bzw. Bergwerke vorgestellt, einschließlich ihrer Anschriften und Öffnungszeiten. Der Führer eignet sich daher hervorragend als Leitfaden für bergbauhistorische Ausflüge in Sachsen und gibt gleichzeitig einen Überblick über die Stätten der Geschichte, Technik und Kultur des sächsischen Bergbaus.