Angaben aus der Verlagsmeldung

Kindstod und Kindstötung


Licht ins Dunkel -
Kindstötung auf wissenschaftlicher Basis beleuchtet
In Anbetracht nahezu wöchentlicher Pressemeldungen über Kindstötungen scheint diese Art von Straftaten in jüngster Zeit zuzunehmen. Exemplarische Fälle wie der der neunfachen Kindstötung in Brandenburg, der Tod von Kevin in Bremen oder der von Jessica in Hamburg lösen nicht nur bundesweit Betroffenheit aus, sondern werfen auch Fragen nach den Ursachen und effektiven präventiven Schutzmaßnahmen auf. Aufgrund komplexer, häufig sehr vielschichtiger zugrunde liegender Problematiken ist von einer hohen Dunkelziffer auszugehen, da sich auch hinter dem Plötzlichen Kindstod Infantizide verbergen können und ein Münchhauen by proxy Syndrom mit dem akzidentellen oder sogar intendierten Kindstod enden kann. Das vorliegende Buch versucht das Phänomen Kindstod / Kindstötung aus dem Blickwinkel von Pädiatern, Rechtsmedizinern, Juristen und Psychiatern zu erfassen. Ausgehend von historischen Betrachtungen zeigen die einzelnen Autoren, die auf diesem Gebiet als Experten bezeichnet werden können, anhand von Untersuchungen und Einzelfällen Spezifika auf, die von großer Bedeutung im medizinischen und juristischen Alltag sind, aber in dieser aktuellen und umfassenden Form wohl bis dato noch nicht rezipiert wurden. Das Buch wendet sich somit an Pädagogen, Sozialarbeiter, Mitarbeiter von Jugendämtern, speziell der Jugendgerichtshilfe, Juristen, Psychologen und Ärzte.

Innovativ: Das erste Werk zum Thema; Informativ: Kindstötungen in der Kulturgeschichte; Investigativ: unerkannte Fälle von Kindstötungen bei SIDS und MSBP

Aus dem Inhalt: Kindstötung in der Kunst; Kindstötung in der Literatur; Kindstötung aus juristischer Sicht; Kindstötung aus rechtsmedizinischer Sicht; Kindstötung in der regionalen Geschichte - exemplarische Fälle; Kindestötung aus forensicher Sicht; Kindestötung aus jugendpsychiatrischer Sicht; Der Fall einer 9fachen Kindstötung in Brandenburg; Plötzlicher Kindstod; Münchhausen by proxy Syndrom; Gemeinsamkeiten und Unterschiede von SIDS, MBP und Infantiziden