Angaben aus der Verlagsmeldung

Russische Wege : Geschichte - Kultur - Weltbild / von Felix P Ingold


und Handelsstraßen, Fluss- und Eisenbahnnetz – einen Durchgang durch die Kulturgeschichte des Zarenreichs unternimmt und zudem Aufschluss gibt über typisch rus-sische Wegvorstellungen: vom persönlichen Lebensweg bis zum "Gang ins Volk" und zum Weg der Geschichte.Das neue Buch des bekannten Sozialhistorikers und Kul-turpublizisten Felix Philipp Ingold bietet am Leitfaden russischer Wege und Wegvorstellungen einen weit ver-zweigten, über 1000 Jahre sich erstreckenden Durch-gang durch die Zivilisations- und Geistesgeschichte Russ-lands. In einem großen Eingangskapitel werden zu-nächst die geographischen und kulturellen Dimensionen des "russischen Raums" vergegenwärtigt, der sich in ei-nem allmählichen Prozess innerer Kolonisierung heraus-gebildet und das Zarenreich zum größten Staatsterritori-um der Erde gemacht hat. Die Geographie dieses Rie-senreichs hat sich prägend auf dessen Geschichts- und Wirtschaftsentwicklung ausgewirkt, aber auch auf das nationale Selbstverständnis, die Staats- und Herrschafts-struktur sowie – zum Beispiel – auf das russische Ver-ständnis von Schicksal, Arbeit, Heldentum, Heim und Heimat. Weiterhin werden die russischen Verkehrswege – Land- und Wasserstraßen, Pilger-, Reise- und Handelsrouten – in ihrer historischen Entfaltung und geographischen Spe-zifik vergegenwärtigt; unter anderem ist ausführlich die Rede von der bis heute andauernden "Wegmisere" und ihren unterschiedlichen Ursachen, von der legendären Trojka als Reisegefährt mit Wagen oder Schlitten, von nomadisierenden Landstreichern und Christusnarren, von der Einführung der Eisenbahn und deren Bedeutung für Russlands Industrialisierung. Die Rede ist aber auch von der Bedeutung der Wegsymbolik in der russischen Kultur, vom Weg als Lebenslauf, vom Gang der Ge-schichte, vom Weg des Fortschritts, vom Weg des Korns u. a. m. Ergänzt wird die ausschließlich aus russischen Quellen erarbeitete Darstellung durch eine reichhaltige Auswahl von Text- und Bildbeispielen sowie durch zwei umfängliche Exkurse zur russischen Naturpoesie und Landschaftsmalerei.