Angaben aus der Verlagsmeldung

Last Minute : Zur Warenförmigkeit der Grenzen


Ausgehend vom Beispiel der Last-Minute-Angebote, entwickelt das Büro für kognitiven Urbanismus eine Beschreibung der Gegenwart, die ihre Anwesenheit allein unter den Bedingungen einer jederzeit möglichen Abwesenheit organisiert. Die Publikation wird bereichert durch künstlerische Beiträge von Kamen Stoyanov, Sabine Bitter und Helmut Weber.