Angaben aus der Verlagsmeldung

Korruption und Chancen der Korruptionsbekämpfung : Eine polit-ökonomische Analyse am Beispiel Sub-Sahara Afrikas / von Yvonne Schindele


Korruption ist so alt wie die Menschheit, allerdings tritt es von Land zu Land und von Kultur zu Kultur an Intensität, Erscheinungsform und Akzeptanz unterschiedlich auf. Entscheidende Unterschiede liegen bei Ursachen wie Konsequenzen der Korruption, was folglich länderspezifische Formen der Korruptionsbekämpfung erfordert. In den Ländern Sub-Sahara Afrikas stellt beispielsweise die endemische Korruption ein zentrales Entwicklungshemmnis dar.
Yvonne Schindele beschreibt in ihrer Arbeit einerseits Korruption im sub-saharischen Afrika, andererseits Chancen der Korruptionsbekämpfung. Im Fokus steht die Korruption im öffentlichen bzw. zwischen öffentlichem und privatem Sektor.
In der Forschung gibt es bislang keine ‚Theorie der Korruption’, die das Phänomen erklären kann. Deshalb werden bisherige theoretische Modelle, ‚positive’ wie negative Auswirkungen der Korruption sowie Möglichkeiten der Korruptionsbekämpfung aufgezeigt, letztere differenziert nach Maßnahmen auf nationalstaatlicher und solchen auf internationaler Ebene.
Das Buch richtet sich an Wirtschaftswissenschaftler mit Interesse am Korruptionsphänomen im Hinblick auf theoretische Ursachenforschung, aber auch an jeden am Thema Interessierten.