Angaben aus der Verlagsmeldung

Geographie : Physische Geographie und Humangeographie


Dieses Geographie-Lehrbuch behandelt auf ca. 1200 Seiten die gesamte Geographie, also Physische Geographie wie auch Humangeographie. Gerade in einer Phase, in der um das "Integrationsfach" Geographie wieder heftig gerungen wird, dokumentiert das von Gebhardt, Glaser, Radtke und Reuber herausgegebene Lehrbuch, wie eine auf aktuellen methodischen Konzepten aufbauende Geographie konkret aussehen könnte. Für Studierende wie auch für jene in den Nachbarwissenschaften der Geographie sowie für interessierte Wissenschaftler/innen wird die Bandbreite und Faszination des Faches überzeugend vorgestellt.
Außer den Teilgebieten der Physischen Geographie und der Humangeographie und deren aktuellen Forschungsfeldern werden in diesem Lehrbuch die Schnittbereiche der beiden Teilfächer herausgearbeitet, d.h. es behandelt das Wechselverhältnis von Natur und Gesellschaft sowie geeignet scheinende Ansätze der Humanökologie und der Politischen Ökologie, darauf aufbauend u.a. globale Ressourcenkonflikte und Syndromkomplexe sowie verschiedene Aspekte von natural and man made hazards.
Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf Methoden, wobei die Autoren analytisch-szientistische Verfahren sowohl in der Physischen Geographie (Labormethoden) wie in der Humangeographie (Befragungen und quantitativ-statistische Analysen) beschreiben und diesen die hermeneutischen und poststrukturalistischen Verfahren gegenüberstellen.
Das didaktisch ausgerichtete, grafisch einheitliche, vierfarbige Werk enthält circa 900 Bilder, davon 400 Graphiken, sowie Boxen, die einzelne Aspekte hervorheben.