Angaben aus der Verlagsmeldung

AGG Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz : Auswirkungen auf die Praxis / von Gerlind Wisskirchen


Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) ist als neuer Baustein des deutschen Arbeitsrechts eine weitere und nicht zu unterschätzende Herausforderung, insbesondere für Führungskräfte im Personalbereich. Um der Vielzahl der Haftungsrisiken, die sich aus den neuen Vorschriften ergeben, zu entgehen, ist eine Anpassung der betrieblichen Organisation sowie der personellen Kernkompetenzen ebenso unerlässlich wie eine genaue Überprüfung von Kollektivvereinbarungen und bestehenden betrieblichen Strukturen bei Einstellungen, Beförderungen, Beurteilungssystemen, Personalfragebögen und Systemen der betrieblichen Altersversorgung.

Dieser Ratgeber erläutert detailliert die neue Gesetzeslage und gibt durch zahlreiche Praxisbeispiele sowie Handlungsempfehlungen einen Leitfaden an die Hand, der die schnelle und vor allem rechtssichere Umsetzung der Anforderungen des AGG in einem Unternehmen gewährleistet. Anhand konkreter und anschaulicher Beispiele stellt die Autorin den Anwendungsbereich des AGG dar und zeigt auf, welcher Handlungs- und Gestaltungsspielraum dem Arbeitgeber nach dem AGG verbleibt, welche organisatorischen Maßnahmen zur Vermeidung von Klagen notwendig sind und wie das Prozessrisiko bei in Kauf genommenen oder unbeabsichtigten Benachteiligungen zu beurteilen ist.
Zielgruppe:
Ein Muss für die Leitung des Unternehmens und der einzelnen Fachabteilungen, insbesondere der Personalabteilung.