Angaben aus der Verlagsmeldung

Fürstenspiegel des frühen und hohen Mittelalters


Die Fürstenspiegel des Mittelalters dienen als Anleitung zur Erziehung künftiger Herrscher, vor allem aber geben sie uns eine Vorstellung von dem christlichen Herrschaftsideal der Zeit. Hans Hubert Anton versammelt erstmals exemplarische und herausragende Texte aus dem Westfränkischen Reich, aus Frankreich, England und Italien von Hinkmar von Reims, Gottfried von Viterbo, Johannes von Salisbury oder Vinzenz von Beauvais.