Angaben aus der Verlagsmeldung

Promovieren in Europa : Förderung, Erfahrungen und der Bologna-Prozess


Das Buch gibt eine Übersicht zur deutschen und europäischen Situation der Doktorandenausbildung und stellt neben Erfahrungsberichten aus der Praxis der Doktorandenförderung die wichtigsten Positionen der Wissenschaftsorganisationen dar. Diese werden durch wissenschaftliche Analysen aus Sicht der Hochschuldidaktik und der Hochschulforschung ergänzt.
Aus dem Inhalt:
Werner Fiedler /Eike Hebecker
Strukturiertes Promovieren in Europa.
Carsten Dose
Position des Wissenschaftsrats zur Reform der Doktorandenausbildung.
Johannes Moes
Stellungnahme zum Vortrag von C. Dose.
Priya Bondre - Beil
Optionen und europäische Perspektiven des Programms Graduiertenkollegs der DFG.
Sieglinde Gruber
Der Bologna-Prozess und der Weg zu einem gemeinsamen Forschungsraum Europa.
Nicholas Watts
Strukturiert promovieren in Grossbritannien.
Johannes Wildt / Birgit Szczyrba
Strukturiert promovieren: Didaktische Konzeptionen und Modelle einer strukturierten Doktoranden-Ausbildung.
Sandra Tiefel
Stellungnahme zum Beitrag von J. Wildt.
Barbara Kehm
Promovieren in Europa - Strukturen und Konzepte im Vergleich.
Gerd Köhler
Dritte Phase des Studiums oder erste Phase wissenschaftlicher Arbeit? - Zwölf Thesen zur Reform der Promotionsphase