Angaben aus der Verlagsmeldung

Dezenz durch klassische Form : Goethes Übersetzung von Diderots "Le neceu de Rameau" / von Alexander Nebrig


Diderots Pariser Gesellschaftssatire Le Neveu de Rameau (begonnen 1761) verfehlte zeitlich wie räumlich ihr Ziel – erschien sie doch postum 1805 und zuerst in der Übersetzung Goethes. Was hat diesen, abgesehen von dem hohen Honorar, an dem literarischen Dialog interessiert? Mit Rameaus Neffe führte Goethe die ästhetische Polemik fort, die er als kommentierender Übersetzer von Diderots Discours sur la peinture 1798 begonnen hatte. Ihren Ausdruck findet sie in der Weigerung, Diderots naturalistisches Stilprinzip zu akzeptieren. Die übersetzungsphilologische Studie motiviert Goethes Übersetzungshaltung und charakterisiert den Stil seiner Prosa im Vorfeld der Wahlverwandtschaften.