Angaben aus der Verlagsmeldung

„Nichts sehen, nichts hören, nichts sagen“ : Die drei weisen Affen in Kunst, Literatur, Medien und Karikaturen / von Wolfgang Mieder


Gilt im Deutschen die Triade „sehen, hören und sagen“ mehr oder weniger als Standardform, so hat sich im angloamerikanischen Sprachgebrauch die Dreiergruppe „hear, see and speak“ verfestigen können. Hinzu kommt noch, daß das Sprichwort im Englischen mit etwas Schlechtem in Verbindung gebracht wird, also „Hear no evil, see no evil, speak no evil.“ Der gesamte Motivkreis in diesen beiden germanischen Sprachkulturen und auch in anderen Sprachwelten ist durchaus flexibel, so daß es zu zahlreichen Variantenbildungen kommen konnte. Das sollen vierzehn Kapitel mit ihren vielen jeweils chronologisch angeordneten Illustrationen verdeutlichen. Neben der Geschichte und Bedeutung des Sprichwortes im Deutschen, bietet ei eigenes, auf englisch verfaßtes Kapitel einen Überblick über den Werdegang des Sprichwortes im Englischen. Mit 296 Abbildungen wird die umfangreiche Sammlung des Autors zu diesem Sprichwort dokumentiert, beginnend mit den traditionellen Drei-Affen-Figuren über die Erweiterung der Affentriade zu vier Affen bis hin zum Erscheinen des Motivs in der Karikatur, auf Postern und Post- oder Grußkarten und in der Werbung.