Angaben aus der Verlagsmeldung

Androgynie und Inzest in der Literatur um 1900


Anlässliche eines Symposions des Internationalen Trakl-Forums gingen die Teilnehmenden einem der sicher umstrittensten Motive im Werk Georg Trakls nach. Im Zentrum standen dabei Dichtung und Person Georg Trakls und die Bedeutung des Inzest- und Androgyniemotives im zeitgeschichtlichen Kontext.
Dem Band sind 41 Briefe von Margarethe, der Schwester Georg Trakls, beigegeben, die in Zusammenhang mit Inzest-Fragen bei Trakl immer wieder zitiert werden.