Angaben aus der Verlagsmeldung

Der Rhein : Ein Fluss, eine Legende


Das Sonderheft von G/GESCHICHTE wirft einen Blick auf die bewegte Vergangenheit des Flusses. In drei Kapiteln („Die Grenze“, „Das Band“, „Die Legende“) beleuchten die Autoren die Geschichte des Rheins. Sie gehen zurück zu Cäsar und seiner Eroberungsfeldzügen, beleuchten die Konkurrenz zwischen Deutschland und Frankreich, entführen die Leser an den „Strom der Dome“ und beantworten nicht zuletzt die Frage, warum es am Rhein so schön ist.
Die Themen im Überblick:
Kapitel I: „Die Grenze“
- Die Römer am Rhein
- Der Pfälzische Erbfolgekrieg
- Vive Cologne: Die Kölner Franzosenzeit
- Wacht am Rhein: Im nationalen Rausch
- Rheinbesetzung zur Zeit der Weimarer Republik
- Die Brücke von Remagen
Kapitel II „Das Band“
- Mittelalterliche Kaufleute und ihr riskanter Weg über den Rhein
- Strom der Dome: Berühmte Kathedralen entlang des Rheins
- Masten für die Mijnheeren: Vom Schwarzwald in die Niederlande
- Heinrich Heine: Ein Düsseldorfer in Paris
- Sehnsuchtsstrom: Wie die Engländer den Fluss entdeckten/Anfänge des Rheintourismus
- Rheinischer Karneval
- Konrad Adenauer
- Der Duisburger Hafen
- Joseph Beuys
- Interview: Andreas Fath. Der Mann, der den Rhein durchschwamm
Kapitel III „Die Legende“
- Die Nibelungen
- Ein Zug namens Rheingold
- Die Loreley
- Extras: Kinderseite „Die Heinzelmännchen“, Service Bücher und Ausflugstipps entlang des Rheins